Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Ghana im August 2018

President Akufo Addo and Chancellor Merkel at the G20 Africa summit in Berlin

President Akufo Addo and Chancellor Merkel at the G20 Africa summit in Berlin, © dpa

11.07.2018 - Artikel

Auf Einladung des Präsidenten der Republik Ghana, Nana Addo Dankwa Akufo-Addo, wird Bundeskanzlerin Angela Merkel im August 2018 zu einem offiziellen Besuch nach Ghana reisen.

Auf Einladung des Präsidenten der Republik Ghana, Nana Addo Dankwa Akufo-Addo, wird Bundeskanzlerin Angela Merkel im August 2018 zu einem offiziellen Besuch nach Ghana reisen.

Bei ihrem Besuch wird Bundeskanzlerin Merkel von dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller, und einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation begleitet werden.

Dieser Besuch ist der erste auf Bundeskanzler-Ebene seit 2004. Er unterstreicht die enge und sich weiter vertiefende Partnerschaft zwischen Ghana und Deutschland. Präsident Akufo-Addo und Bundeskanzlerin Merkel trafen sich bereits zweimal in Berlin, im Juni 2017 und im Februar 2018. Bundespräsident Steinmeier war im Dezember 2017 zum Staatsbesuch in Ghana.

Schwerpunkte des Besuchs der Bundeskanzlerin werden die wirtschaftliche Zusammenarbeit und die Förderung von Investitionen sowie der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern sein.

Der Besuch wird außerdem Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme der G20 - „Compact with Africa“ - Initiative bieten, die im Juni 2017 in Berlin unter der deutschen G20-Präsidentschaft ins Leben gerufen wurde. Der „Compact with Africa“ zielt darauf ab, mehr private Investitionen in den 10 afrikanischen Partnerländern anzuregen. Ghana spielt im G20 Compact with Africa eine Vorreiter-Rolle.

Deutschland unterstützt Ghana durch langjährig angelegte Programme der Entwicklungszusammenarbeit, aber auch durch eine neue “Investitions- und Reform-Partnerschaft”, die im Dezember 2017 vereinbart wurde und durch die Deutschland zusätzliche 100 Mio. Euro speziell für die Förderung erneuerbarer Energie sowie für die Berufsbildung im Energie-Sektor in Ghana bereitstellt. Die Investitions- und Reform-Partnerschaft ist Teil des Engagements Deutschlands im Rahmen des G20-Compacts with Africa.

Ein weiteres Highlight der deutsch-ghanaischen Beziehungen wird der “German African Business Summit (GABS)” sein, der vom 11. bis13. Februar 2019 in Accra stattfinden wird. GABS ist die bedeutendste Wirtschaftskonferenz Deutschlands in Afrika. Sie bringt alle zwei Jahre führende Wirtschafts- und Regierungsvertreter aus Deutschland und Ländern Subsaharas zusammen, um die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der größten Volkswirtschaft Europas und der Region mit dem schnellsten Wirtschaftswachstum der Welt zu fördern. Bis zu 750 Wirtschaftsführer, Entscheidungsträger und Firmenvertreter werden für die Konferenz in Accra erwartet.

GABS wird von der Sub-Sahara Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft  (SAFRI) organisiert.