Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller in Ghana

21.06.2019 - Artikel

Anlässlich des 3. Deutsch-Afrikanischen Wirtschaftsgipfels (German-African Business Summit GABS) reiste Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller im Februar 2019 nach Ghana.

Bundesminister Dr. Gerd Müller in Ghana
Bundesminister Dr. Gerd Müller in Ghana© GEA

Dabei nahm er den Besuch auch zum Anlass, sich über den Stand der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit und der bilateralen „Reformpartnerschaft“ unter dem G20 Compact with Africa zu informieren. Der GABS wird alle zwei Jahre von der Subsahara-Afrika-Initiative der deutschen Wirtschaft organisiert und fand dieses Jahr in Accra statt.

Ziel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Ghana ist die Festigung von Ghanas Status als Land mittleren Einkommens durch die Schaffung eines nachhaltigen und inklusiven Wirtschaftswachstums und damit auch von Arbeitsplätzen. Dies kann nur durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft im Rahmen von Public-Private Partnership-Ansätzen gelingen.

Dies stand auch beim Besuch zweier Projekte im Vordergrund: Mit der Textilfabrik Dignity DTRT Apparel, welche 1.500 Mitarbeiter/-innen beschäftigt und nach Nachhaltigkeitskriterien produziert, geht das BMZ künftig eine strategische Allianz ein.  Das brasilianische Cashew-Verarbeitungsunternehmen USIBRAS, das mit dem GIZ-Regionalvorhaben ComCashew kooperiert, kann bei Vollauslastung 2.000 Personen beschäftigen.

Gemeinsam mit der Firma Knauf eröffnete Minister Müller zudem ein Schulungszentrum für Trockenbau, an dem künftig bis zu 800 Teilnehmer/-innen pro Jahr praktisch geschult werden sollen. Das Zentrum wird dabei auch durch die neue Sonderinitiative „Ausbildung und Beschäftigung“ des BMZ unterstützt.

Bundesminister Dr. Gerd Müller in Ghana
Bundesminister Dr. Gerd Müller in Ghana© GEA

Neben den Projektbesuchen fanden auch bilaterale Gespräche mit dem ghanaischen Vizepräsidenten Mahamudu Bawumia und dem Economic Management Team, und dem ghanaischen Finanzminister Ken Ofori-Atta statt. Im Rahmen des Botschaftsempfangs zum GABS sprach Bundesentwicklungsminister Müller kurzfristig auch mit dem soeben von einer Auslandsreise zurückgekehrten ghanaischen Präsidenten Nana Addo Dankwa Akufo-Addo.

nach oben