Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Internetbetrug bei Wirtschaftskontakten

Artikel

Internetbetrug breitet sich seit vielen Jahren weltweit aus, auch in Ghana und anderen westafrikanischen Staaten. Es wird empfohlen, bei allein auf Internet-Kontakten beruhenden finanziellen Transaktionen große Vorsicht walten zu lassen.

Internetbetrug breitet sich seit vielen Jahren weltweit aus, auch in Ghana und anderen westafrikanischen Staaten. In jüngster Zeit werden vermehrt vornehmlich mittelständische Unternehmen per E-Mail mit Angebotsanfragen konfrontiert, die lukrative Liefergeschäfte nach Ghana versprechen. Die Absender sind Kriminelle, die sich als ghanaische Firmen oder staatliche Institutionen ausgeben und sich dafür fiktive Internetadressen zulegen.

Einmal überwiesene Geld ist in den meisten Fällen unwiederbringlich verloren. Es wird deshalb empfohlen, bei allein auf Internet-Kontakten beruhenden finanziellen Transaktionen große Vorsicht walten zu lassen. Das unten abrufbare Merkblatt enthält weitergehende Informationen.

nach oben